Über uns

«ALETHEIA - Medizin und Wissenschaft für Verhältnismässigkeit» wurde im Sommer 2020 von 6 praktizierenden Grundversorgern, die seit Jahren tagtäglich in ihren Praxen an der Basis Patienten behandeln, sowie einem wissenschaftlich-pharmazeutischen Berater gegründet, mit dem Ziel, Ärztinnen und Ärzte zu vernetzen, um eine differenzierte und auf Empirie und Wissenschaftlichkeit basierende Sichtweise auf aktuelle Gesundheitsfragen zu erhalten.

Wir sehen uns als offenes Netzwerk für alle Interessierten, denen ein wissenschaftlicher, offener Diskurs unter Einbezug unterschiedlicher Meinungen wichtig ist. Bei ALETHEIA sind alle Gleichgesinnten herzlich willkommen. Aktiv unterstützt wird ALETHEIA von mehreren sehr engagierten Juristen. Alle arbeiten ehrenamtlich und aus voller Überzeugung für ALETHEIA. Unseren Worten lassen wir Taten folgen:

Wir engagieren uns für eine ehrliche Wissenschaft und für transparente Information – nicht nur für die eigenen Patienten – sondern für die gesamte Schweizer Bevölkerung. Wir fordern eine wahrheitsgetreue Berichterstattung und Transparenz, sowohl durch die Behörden als auch durch die Medien, um der Bevölkerung eine selbstverantwortliche Meinungsbildung zu ermöglichen. Wir lehnen eine angstverbreitende Informationspolitik ab.

Wenn Sie unsere Bemühungen unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihre Spende.

Gesundheit, Eigenverantwortung, Selbstbestimmung, Freiheit und Demokratie sind unsere höchsten Güter. Dafür stehen wir ein – für die gesamte Schweizer Bevölkerung und insbesondere auch für die Zukunft unserer Kinder.

ALETHEIA-Unterstützerinnen und Unterstützer

Folgende Ärztinnen und Ärzte, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Therapeutinnen und Therapeuten, weitere Gesundheitsfachpersonen und Sympathisantinnen und Sympathisanten unterstützen Aletheia. Einige dürfen wir hier namentlich nennen.

 

Gründungsmitglieder/Aktive Arbeitsgruppe Aletheia:

Fabien Balli-Frantz, MSc. ETH Elec. & Pharmazie Student, Biel
Dr. med. Urs Guthauser, Bern
Dr. med. Andreas Heisler, Ebikon
Dr. Werner Michael Heller, Schüpfheim
Dr. Sc. Nat. ETH Barbara Müller, Ettenhausen
Dr. med. Björn Riggenbach, Neuchâtel
Dr. med. Rainer Schregel, Wattwil
Dr. med. Dieter Thommen, Thun
Dr. med. Ruke Wyler, Bern

Hände weg von unseren Kindern!

NEIN zum COVID-19-Gesetz

Neuste öffentliche UnterstützerInnen

Arzt/Wissenschaftler (264)

Dr. Dr. Timon Georg Boehm, 7304, vor 3 Tagen

Dr. med. dent. Sabine Stadler , 6300, vor 1 Woche

Dr. Wolfgang Kayling, 6080, vor 1 Woche

Dr. med. dent. Daniel Kälin, 9477, vor 1 Woche

Msc Pflegewissenschaft TANJA Bosshard, 8200, vor 1 Woche

Seiten:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 36


Gesundheitsfachperson (797)

Marianne Meier, 6300, gestern

Kant. appr. Heilpraktiker Josef Benz, 9427, gestern

Andrea Keller, 6017, gestern

Eva Bonafiglia, 3032, vor 2 Tagen

Frau Judith Züger, 4226, vor 2 Tagen

Seiten:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 101


Andere Berufsgruppe (1635)

Prisca Blarer, 5436, gestern

Nathalie Quattrocchi, 3033, vor 2 Tagen

Musikerin Anneroes Hulliger, 3067, vor 2 Tagen

Ralph Monka, 4142, vor 2 Tagen

Thomas Wohler, 8610, vor 4 Tagen

Seiten:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 168

Die Geschichte der Göttin der Wahrheit "ALETHEIA"

«ALETHEIA ist eine Tochter des Zeus, der Name ihrer Mutter ist nicht überliefert (Parmenides, Empedokles, Platon).
Sie wurde von Prometheus vollkommen in Ton geformt (Prometheus, der den Menschen das Feuer brachte, als Strafe von den Göttern aber an den Kaukasus geschmiedet wurde, wo ihm ein Adler täglich an der Leber frass).

Während der Nacht aber kam der Gehilfe des Prometheus, Dolos, der Repräsentant des Betrugs und der Täuschung, und schuf eine der ALETHEIA identische Figur. Nur um die Füsse zu bilden reichte der Ton nicht mehr aus.

Prometheus war am Morgen erstaunt über die wunderbare, scheinbare Identität der beiden Gestalten und verlieh beiden das Leben.

Gemessenen Schrittes, im weissen Kleid, ging ALETHEIA ihren Weg in die Zukunft. Apathe, das Kind des Betrugs, erhob sich auch, konnte aber nicht gehen, kam nicht vorwärts und blieb an der Stelle verhaftet.

Ihren Namen verdankt ALETHEIA dem Fluss (und der gleichnamigen Göttin) Lethe. Wer von deren Wasser trinkt - und das sind alle Sterblichen nach dem Tod und vor der Geburt - wird eingehüllt vom Vergessen. ALETHEIA ist jene, die sich erinnert, die das Vergessene, das Verborgene offenbart, die ans Licht bringt, was geheim ist und im Dunkeln liegt. Sie verweist auf das Wesentliche und schafft damit WAHRHEIT und VERHÄLTNISMÄSSIGKEIT»

In den Medien

 

Medienkonferenz vom Freitag, 28.05.2021

Die andere Seite der Corona-Krise – Ist die Menschlichkeit auf der Strecke geblieben? Rückblick und Erfahrungen aus der medizinischen Praxis Wann: Freitag, 28. Mai 2021, 15.30 Uhr Wo: Käfigturm, Bern Die Medienkonferenz kann über den folgenden Link live mitverfolgt werden: (...)

Absolute Lese-Empfehlung: Die Abstimmungszeitung Moment

Wir empfehlen Ihnen hier die Zeitung Moment zur Abstimmung vom 13. Juni. Abstimmung über das Covid-19-Gesetz Sie ist der fehlende Teil zu den lückenhaften Erläuterungen des Bundesrates im Abstimmungsbüchlein. Das Covid-19-Gesetz wurde seit September 2020 um das 3-fache ausgeweitet und mit (...)

Dr. med. Thomas Binder bei Stricker-TV

Dr. med. Thomas Binder informiert im Gespräch mit Daniel Stricker sehr umfassend darüber, was uns rund um Covid-19 seit über einem Jahr beschäftigt (Stricker TV, 12.5.21) HIER geht es zum Video

Anzeige gegen den Chef der Swiss National Covid-19 Science Taskforce

ALETHEIA beteiligt sich an der Strafanzeige gegen den Chef der Task-Force wegen Schreckung der Bevölkerung Gegen Martin Ackermann, den Chef der «Swiss National Covid-19 Science Task Force» und allenfalls weitere Tatbeteiligte ist Strafanzeige wegen vorsätzlicher und erfolgreicher Schreckung der (...)

PCR-Tests und die unterschiedlichen CT-Werte

Es ist erwiesen, dass mittels PCR-Tests tagtäglich eine immense Rate von falsch positiven Fällen generiert wird. Dies hat u.a. damit zu tun, dass die Tests mit viel zu hohen Zyklenzahlen (Ct-Wert >30) gefahren werden. Wie so Zahlen manipuliert werden können, zeigt eine neue Richtlinie der (...)

Bettenbelegung in der Schweiz

Die Bettenbelegung spielt beim Begründen der aktuell verhängten Einschränkungen eine wichtige Rolle. Seit über einem Jahr berichten die Medien von überlasteten Spitälern und insbesondere von überlasteten Intensivstationen. Der nachfolgende Artikel (DIE OSTSCHWEIZ, 4.5.2021) zeigt schwarz auf weiss (...)

"Die Ostschweiz" - über die Covid-Impfstoffe

Als Ärzte und Wissenschaftler stört uns die äusserst unausgewogene und unkritische Berichterstattung zu den COVID- Impfstoffen in den Medien. In dem nachfolgenden Artikel (DIE OSTSCHWEIZ, 28.2.2021) beleuchtet eine Pharmazeutin mit langjähriger Erfahrung in der Pharmaindustrie die Datenlage sehr (...)

Covid-19: Bilanz zur Sterblichkeit im Jahr 2020

Spannender Bericht zur Sterblichkeit im Jahr 2020 Originalausgabe in französischer Sprache erschienen in der Zeitschrift "bon pour la tête" am 11. Januar 2021. Autor: Fabien Balli-Frantz, Gründungsmitglied von ALETHEIA Zur Originalfassung Die deutsche Übersetzung finden Sie (...)

Weshalb könnte eine Überlastung des Schweizer Spitalwesens eintreten?

Die Nachrichten in den Schweizer Medien sind beunruhigend. Sowohl infrastrukturell als auch personell weist unser Gesundheitssystem Schwächen auf, die man sich bisher nicht vorstellen konnte. Wer ist für diese Situation verantwortlich? Das "unverantwortliche" Verhalten der Schweizer Bevölkerung (...)

Covid-19 – Risque de surcharge du système hospitalier en Suisse : Sars-Cov2 en est-il la cause principale ?

Publication dans le journal "bon pour la tête" en Romandie Fabien BALLI-FRANTZ Ing. EPFL & étudiant en sciences pharmaceutiques Membre de ALETHEIA - Médecine et science pour l’appication des mesures proportionnées publication le 11 novembre 2020 dans le journal "Bon pour la tête" Au cours des (...)