OFFENER BRIEF und Schriftwechsel mit Swissmedic: ALETHEIA fordert sofortige Sistierung der befristeten Zulassung der Covid-19 Impfstoffe!

9. Juli 2021 - Redaktion

Nach einer gründlichen Analyse der Datenlage zu den Impfstoffen kam das ALETHEIA Wissenschaftsteam am 8 Juli zum Schluss, dass die Zulassung weder sorgfältig durchgeführt wurde, noch wissenschaftlich fundiert ist.
Es sind weder die gesetzlichen Anforderungen für eine befristete Zulassung dieser Impfstoffe erfüllt, noch die notwendigen Sicherheitsstudien vorhanden.

Im Besonderen fordert ALETHEIA die sofortige Sistierung der befristeten Zulassung für 12-15-Jährige. In dieser Altersklasse ist wissenschaftlich kein Nutzen nachweisbar. Aufgrund der überdurchschnittlich hohen Raten von gemeldeten Nebenwirkungen sind nach einer Imfpung unserer Kinder potenziell schwerwiegende negative Folgen zu erwarten.

Die angeblich hohe Wirksamkeit von 90% und mehr basiert auf dem Taschenspieltrick der relativen Risikoreduktion. Die Wirksamkeit liegt bei korrekter wissenschaftlicher Betrachtung und Verwendung der absoluten Risikoreduktion unter 1.5%.

Inzwischen hat Swissmedic auf unseren OFFENEN BRIEF reagiert, ist aber auf keine unserer Fragen eingegangen und hat mit ihrem Schreiben neue brisante Fragen aufgeworfen. Zudem zeigen weitere interne Dokumente von Swissmedic an die Hersteller besorgniserregende Widersprüchlichkeiten auf. Wir haben Swissmedic am 10. August mit weiteren Fragen konfrontiert.

Offener Brief an Swissmedic vom 8. Juli
Antwortschreiben von Swissmedic vom 22. Juli
Weitere brisante Fragen an Swissmedic vom 10. August

HIER finden Sie zusätzliche wichtige Informationen:
- Weitere Beurteilungen zur Zulassung der COVID-19 Impfstoffe
- ALETHEIA Medienkonferenz vom 28.05.2021 mit 10 Forderungen um den Irrweg zu beenden
- Offener Brief vom Februar 2021 an Regierung, Politik und Behörden

Weitere Beiträge

Ich mache da nicht mehr mit... ich trage keinen weissen Kittel...

Hut ab vor dieser jungen Medizinstudentin. Erinnern Sie sich noch an Ihr Studium und was es bedeutet Arzt zu sein? Hören Sie sich diese mutige und herzergreifende Rede an. ZUM VIDEO

Videoaufzeichnung Informationsabend für Jugendliche zur Covid-19-Impfung

Durch die Ausweitung des Covid-Zertifikats ab dem 13. September 2021 wird es wieder zunehmend schwierig werden, Veranstaltungen mit einer grösseren Anzahl Menschen durchzuführen. Aus diesem Grund, haben wir uns spontan entschlossen, den Informationsabend für Jugendliche zur Covid-19-Impfung in (...)

Die Covid-Impfstoffe werden unverantwortlich verharmlost

Dies sagt ALETHEIA-Mitgründer Dr. med. Urs Guthauser in einem Interview mit MEDINSIDE. Seit Monaten warnt ALETHEIA vor den Injektionen, welche als gut wirksame Impfungen angepriesen werden. Die Aussage des Bundesrates, dass wir in der Schweiz die zwei besten Impfstoffe hätten, entbehrt (...)

Wie das SRF die Gebührenzahler maximal desinformiert

Eine gründliche Analyse eines Beitrages des SRF vom 20. August 2021 zu angeblichen Behauptungen zur Impfung zeigt, dass der SRF Medienkonsument in 6 von 6 Punkten maximal desinformiert wird. SRF Wissenschaftsredaktion auf dem Prüfstand Dieser Trend ist immer stärker bei allen grossen Medien zu (...)

NEIN zur Covid-Impfung - Plakat-Aktion - jetzt mitmachen!

Die Interessengemeinschaft OHA Glarus hat eine schweizweite Plakat- und Flyeraktion als Gegenkampagne zur Impfkampagne der Kantone lanciert. ALETHEIA ist Mit-Sponsor dieser Kampagne und unterstützt die Aktion finanziell. Gerade unsere Kinder und Jugendlichen sind zunehmend massivem Druck (...)

Impfaktion an Schulen: Werden Sie aktiv - wir unterstützen Sie dabei!

In einem Schreiben an Swissmedic hat ALETHEIA ausführlich belegt, dass die mRNA-Impfungen unnötig, unwirksam und unsicher sind. Der Druck auf Ungeimpfte nimmt stetig zu. Nach den Sommerferien soll mit breiten Impfaktionen an Schulen gestartet werden. Eine Einwilligung durch die Eltern in die (...)