ALETHEIA im Beitrag von 10 vor 10

3. August 2021 - Redaktion

Es tut sich was in der Medienwelt!

ALETHEIA wurde nebst weiteren wichtigen Gruppierungen wie die Freunde der Verfassung, MassVoll, Aktionsbündnis Urkantone etc. im Beitrag von "10 vor 10" zur Kundgebung vom 31.07.2021 in Luzern erwähnt.

Zum ersten Mal überhaupt wurden wir Massnahmen-Kritiker im Mainstream fair dargestellt und sogar die verschiedenen Logos wurden gezeigt.

Sehen Sie hier den Beitrag:

SRF - "10 vor 10"

Weitere Beiträge

Live-Stream zur ALETHEIA Ärzte- und Therapeuten-Weiterbildung vom 01.07.2022

Am Freitag, 1. Juli 2022 findet eine ganz-tägige Fortbildung für ALETHEIA-Ärzte und Therapeuten zum Thema: Die "Impfung", die keine Impfung ist ... staatlich verordneter Unsinn als "rettende Medizin" für eine mit COVID-Angst "geimpfte" Bevölkerung, ist das die "Medizin der Zukunft"? statt. Sie (...)

Medienmitteilung: Offener Brief von ALETHEIA an den Berufsverband FMH

Das Schweizer Ärzte und Gesundheitsnetzwerk ALETHEIA reagiert auf die neuste Empfehlung des Berufsverbandes der Schweizer Ärzte and Ärztinnen und fordert die Rückkehr der FMH zur Menschlichkeit und Wissenschaftlichkeit. Am 22. Juni 2022, also kurz vor Beginn der Sommerferien, hat die FMH ihren (...)

Freuen wir uns! Covid ist vorbei! Oder doch nicht?

Der ALETHEIA-Unterstützer und Geologe Cornelis Bockemühl lässt uns in seinem Gastbeitrag in "DIE OSTSCHWEIZ" an seinen Gedanken teilhaben: Seit dem 1. April sehen wir hier in der Schweiz im täglichen Leben praktisch nichts mehr was uns an Covid erinnert. Wir kaufen ein, fahren mit Tram und Bahn, (...)

Hausdurchsuchung bei einer ALETHEIA-Psychiaterin in Bern

Liebe Leserinnen und Leser, Immer deutlicher werden aktuell im Ausland, aber auch in der Schweiz, kritische Ärzte, welche die CORONA-Massnahmen zum Schutze ihrer eigenen Patienten hinterfragen, angegangen und sanktioniert. Schwer bewaffnete Polizei - wegen Maskenattesten Heute Morgen fand in (...)

Hintergründe zur Massenpsychose: Wie lautet der «Zauberspruch»?

Die Geschehnisse der letzten zweieinhalb Jahre, insbesondere aber das Verhalten vieler Menschen, sind rational kaum erklärbar: Obwohl sich im Verlauf immer deutlicher zeigte, dass die im Frühling 2020 weltweit prophezeiten Horrorszenarien aus dem faktenfreien Raum stammten und, dass SARS-CoV-2 (...)

«Cui bono?» - Eine Frage, die in der «Corona-Krise» oft gestellt, aber nicht beantwortet wurde

In einer Zeit, wo die Wahrheit auf dem Kopf steht, sollten wir uns nicht nur fragen, wem die letzten zwei Jahre vornehmlich genützt haben, sondern insbesondere auch, auf welche Seite wir uns stellen möchten. Es ist Zeit, Farbe zu bekennen! Ein weiterer, exzellenter Artikel mit absoluter (...)